Vorstellungen über meinen Müll

Überlegungen und Sichtweisen von Jugendlichen über Müllwirtschaft als Motor der Nachhaltigkeit in Mexiko und Deutschland

Das Projekt fördert den Austausch, die Reflexion und das Lernen durch den Vergleich von Müllwirtschaftssystemen in Mexiko und Deutschland mit Hilfe von photographischer Arbeit zwischen Jugendlichen beider Länder. Die Photograpien werden kollektiv ausgestellt, neben Vorträgen und Diskussionen. Durch diese Aktivitäten und den Bezug zu den Erfahrungen aus Deutschland bekommen die Anwohner der größten Mülldeponie der Landeshauptstadt Oaxaca praktische Werkzeuge um die Nachhaltigkeit auf lokaler Ebene zu fördern.

Das Projekt „Vorstellungen über meinen Müll“ besteht aus drei Etappen:

1) Photographieworkshop für Jugendliche: Diese Workshops adressieren Gruppen von Jugendlichen aus den Nachbarorten der Mülldeponie der Gemeinde und eine Gruppe deutscher Jugendlichen, die im Moment ein freiwilliges Jahr im Rahmen des Weltwärts Programms des BMZ und dem lokalen Partner Programas Educativos Interculturales A.C. (PEI) realisieren.

2) Kollektive Ausstellung und Vortragsrunde: Die Photographien des Workshops werden in der Hauptstadt Oaxaca ausgestellt um die Überlegungen der Jugendlichen mit dem Publikum zu teilen. Im Rahmen dieser Aktivität wird eine Vortragsrunde über das Abfallmanagement in Mexiko und Deutschland realisiert, mit dem Fokus auf den Vergleich beider Länder.

3) Workshops für Gemeinden über dezentrale Methoden der Müllbewirtschaftung: Es werden insgesamt drei offen zugängliche Workshops im Gemeinschaftszentrum Vicente Guerrero in unmittelbarer Nähe der Mülldeponie gegeben, die der Bevölkerung Werkzeuge geben die lokale Nachhaltigkeit zu fördern. Auch hier werden die Photographien der Jugendlichen ausgestellt und als Startpunkt für die Workshops genutzt.

unspecified unspecified-1 captura-de-pantalla-2016-11-23-a-las-1-12-52-p-m