BDI – Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI)

Der BDI ist die Spitzenorganisation der deutschen Industrie und industrienaher Dienstleister. Er spricht für 36 Branchenverbände und repräsentiert über 100.000 Unternehmen mit gut acht Millionen Beschäftigten. Der BDI transportiert die Anliegen und Interessen der deutschen Industrie an die politisch Verantwortlichen. Adressaten sind in erster Linie Politik und Administration in Deutschland, in der EU und auf internationaler Ebene. Der BDI bündelt Kompetenzen und bietet Informationen und wirtschaftspolitische Beratung für alle industrierelevanten Themen. Er setzt sich dafür ein, die Investitionsbedingungen am Standort Deutschland und auf den internationalen Märkten attraktiv zu gestalten, strukturelle Investitionsschwächen zu überwinden und Wachstumschancen zu nutzen.

Eine Allianz für die Zukunft

Mexiko gehört bereits jetzt zu den wichtigsten Wirtschaftspartnern der deutschen Industrie in Lateinamerika. Wir wollen das Deutschlandjahr nutzen um die deutsche Industrie auch als Partner für die Zukunft zu präsentieren. Städtische Entwicklungen, Mobilität, Energieversorgung und nicht zuletzt die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft stellen große Herausforderungen dar. Die deutsche Industrie bietet Antworten und Lösungen hierfür und stellt dabei nachhaltige Konzepte in den Vordergrund. Sie ist nicht nur ein technologisch führender und innovativer Partner Mexikos sondern nimmt auch seine gesellschaftliche Verantwortung wahr. Viele Unternehmen engagieren sich in der beruflichen Bildung von Fachkräften in Mexiko und fühlen sich ihren hohen CSR Standards verpflichtet. Der BDI arbeitet eng mit seinen Partnerverbänden in Mexiko zusammen um die bilaterale Zusammenarbeit auszubauen und fördert insbesondere Innovationskooperation, nachhaltiges Unternehmertum und die Einbindung der Firmen in internationale Wertschöpfungsketten.