inLABin

Das Projekt möchte im Allgemeinen deutsches Wissen und Ansätze mit mexikanischer Erfahrung und Identität verbinden.

Hauptziel ist es die Identität der ländlichen Region von Cholula durch den gezielten Einsatz von Grünzügen zu erhalten und vor allem zu stärken. Dies soll mittels einer Fallstudie passieren, welche die Gefährdung des ländlichen Raumes durch Verstädterung analysiert und eine direkte Auswirkung auf die lokale Kultur, Wirtschaft und Identität hat.

Um dies zu erreichen, wird vorgesehen ein Workshop abzuhalten, in welchen die Teilnehmer Einzelprojekte und nachhaltige Maßnahmen entwickeln, um ein Netz aus Grünzügen für Cholula zu planen und entwickeln.

Die Resultate sollen anschließend in Form von Karten, Modellen und Projektskizzen in der „Capilla des Arte“ im historischen Zentrum von Puebla ausgestellt werden, um diese der lokalen Bevölkerung, der örtlichen Administrative und der wissenschaftlichen Gemeinde vor zu stellen.